Offener Fahrtag des EAKJ

Jeden ersten Montag im Monat veranstalten wir unseren Fahrtag. Das bedeutet, dass einige Mitglieder ihre privaten Fahrzeuge mitbringen und wir auf unserer Anlage richtigen Fahrbetrieb machen, mit allem was dazugehört: jeder Zug wird am nächsten Bahnhof per Telefon angemeldet, die Signale werden auf Fahrt geschaltet und die Züge fahren (meistens) mit vorbildgetreuer Geschwindigkeit. Es macht richtig viel Spaß.

Wir hatten am 3. November 2008 einen offenen Fahrtag veranstaltet, bei dem jeder zu Besuch kommen und seine eigenen Fahrzeuge auf unserer Anlage fahren lassen konnte.

Ein Vorbericht und die Nachlese in den Jülicher Nachrichten.

Am 07. Januar 2013 hatten wir unseren zweitern offenen Fahrtag. Wir hatten ihn unter das Motto "Weihnachtsgeschenke fahren bei uns auf der großen Anlage" gestellt und das kam gut an. Am 11. Januar kam ein großer Bericht darüber in den Jülicher Nachrichten.

Der nächste offene Fahrtag ist am 07. Januar 2019.

Regeln zum offenen Fahrtag

  • Wir fahren Spur H0 (1:87), zwei-Leiter-Gleichstrom, Analoge oder DCC-Digitale Steuerung (nach Absprache, da es für die komplette Anlage gilt).
  • Sofern wir auf der großen Anlage analog fahren, steht ein Test-Oval für Digitalbetrieb zur Verfügung.
  • Alle Gäste bringen ihre Fahrzeuge auf eigene Gefahr mit, d.h. sollte doch etwas mit den Gast-Fahrzeugen passieren, so lehnen wir jegliche Haftung ab.
  • Märklin-Fahrzeuge (Loks und Wagons) können nicht verwendet werden, sie verursachen einen Kurzschluß.
  • Batteriebetriebene Fahrzeuge dürfen auch nicht fahren, wir können sie von den Pulten nicht steuern.
  • Oberleitungen sind keine vorhanden; es macht aber nichts, wenn eine E-Lok fährt. Die Stromabnehmer müssen aber unten bleiben, sonst gibt es Probleme in den Tunnelstrecken.
  • Jeder Gast darf seine Loks über unsere Fahrtregler selber in der Geschwindigkeit steuern, sowie per Telefon beim nächsten Bahnhof anmelden.
  • Aus Sicherheitsgründen werden wir die Weichenstraßen bedienen, da es zum Teil etwas komplizierter ist. Nach einer entsprechenden Einweisung kann diese Regel unter Aufsicht aufgeweicht werden.
  • An jedem der Bahnhöfe wird ein Klubmitglied zur Betreuung sein.
  • Getränke werden zum Selbstkostenpreis abgegeben.
  • Bei uns besteht in allen Räumen Rauchverbot, damit keine Gefahr für die Anlage besteht.